• David Crean

Thoughts on the Open Circle

Updated: Feb 6, 2019



There was a time in which illness was seen as a shared experience involving a whole community. Because people recognized the profound inter-connectedness of everyone and everything, it followed that what happened to one person would affect everyone else. While a disease might manifest in one person, it could threaten everyone’s well-being.

A disease that was not understood or was not getting better represented a ‘tear’ in the fabric of the universe. So the whole community would gather together to assess what was needed to bring back balance in the individual, in the community, in the environment. Elders, medicine people, everyone joined in to address and heal what was seen as a disruption in the continuum of life.



The Open Circle is an invitation to practice healing medicine by gathering together and bringing community into the journey.  By creating a circle of many practitioners and only one ‘client’ we open to another way of working with illness and in particular those suffering from acute and/ or chronic conditions who have tried seemingly everything with no positive outcome.

This is a creative, intuitive process which calls on each therapist’s deepest unconscious knowledge both as an individuals and as a whole group. The process of healing – becoming ‘whole’ –  is a creative act which unfolds through trust in the guidance of a consciousness that connects us all.


Welcome to the next step in the flowering of Body Resonance. I have long dreamed of creating a circle of practitioners working with one person at a time. I look forward to this Open Circle being the first of many.


Gedanken zum open circle



Es gab eine Zeit in der Krankheit als eine geteilte Erfahrung gesehen wurde, die die gesamte Gemeinschaft betroffen hat. Weil die Menschen die tiefgehende Verbundenheit zwischen allem und jedem erkannt haben, folgte daraus, dass das was einer Person widerfahren ist, Auswirkungen auf jeden anderen hatte. Obwohl eine Krankheit sich in einer Person manifestiert, kann es für das Wohlergehen aller anderen bedrohlich sein.

Eine Krankheit, die nicht verstanden wurde oder wo keine Besserung eintrat, betrachteten sie als Riss im Gebilde des Universums. So kam die gesamte Gemeinschaft zusammen um abzuschätzen, was gebraucht wird, um das Gleichgewicht im Einzelnen, in der Gemeinschaft und Umwelt wieder herzustellen. Die Stammesältesten, Medizinleute, alle haben mitgemacht, um sich mit dem was als Störung im Lebensfluss gesehen wurde zu befassen und zu heilen. Der Open Circle ist eine Einladung healing medicine zu praktizieren, indem man zusammen kommt, um auf dieser Reise Gemeinschaft zu leben.


Indem wir einen Kreis von vielen Praktizierenden und nur einem „Klienten“ erschaffen- viele Receiver (Empfänger) für einen einzelnen Gift-Giver (Geschenkegeber)- öffnen wir uns einer anderen Art und Weise mit Krankheit zu arbeiten; im Besonderen mit Menschen, die unter akuten und/oder chronischen Zuständen leiden, die bereits alles andere versucht haben, ohne positiven Erfolg.


Das ist ein kreativer, intuitiver Prozess der das tiefe, unbewusste Wissen, das in jedem einzelnen Therapeuten, aber auch in der Gruppe als Ganzes steckt, anspricht. Der Heilungsprozess – das „wieder Ganz” werden – ist ein kreativer Akt der sich entfaltet, wenn man der Führung des Bewusstseins vertraut, das uns alle miteinander verbindet.


Willkommen zum nächsten Schritt der Entfaltung von Body Resonance. Ich habe lange Zeit davon geträumt, in einem Kreis von Praktizierenden mit nur jeweils einer Person (Klienten) zu arbeiten. Ich freue mich, dass dieser Open Circle der Erste von vielen sein wird.

CONTACT US

Body Resonance® is a European Community Trade Mark Reg. No. 011338456
© 2007 David Crean

  • Facebook Channel
  • YouTube Channel