FORTBILDUNGS SEMINARE

 

Quantum Medicine Approach (Eine Quantenmedizinische Annäherung)

Entdeckung der eigenen ungenutzten Potenziale: Ein dreijähriger Fortbildungskurs

Diese Fortbildungsreihe richtet sich an alle, die ihr bisher ungenutztes Potenzial in ihrer Arbeit oder ihrem persönlichen Leben entdecken und einsetzen wollen.

Die Herausforderung wird sein, alle Ideen und Konzepte über uns und unsere Arbeit gehen zu lassen. In einem Raum vollkommenen “Nicht-Wissens“ vertieft jede/r TeilnehmerIn die Erfahrung von und die Verbindung mit der Weisheit des Körpers und dieser – in Verbindung mit allem was ist – lenkt den Prozess der Heilung, um ins Gleichgewicht zu kommen.

Durch den Wandel unserer Frage “Warum ist das so?„ hin zu “Wie bin ich Teil davon?„ erleben wir eine Transformation von Widerstand zu Akzeptanz und erreichen eine tiefere Verbindung zu dem Feld der Heilung.

Innerhalb des theoretischen Rahmens von Body Resonance und Quantenmedizin wird der Schwerpunkt der Fortbildung im praktischen Erfahren der Inhalte liegen.

Nach Absolvierung der sechs Teile wird der/die Teilnehmerin befähigt sein, die Haltung von Body Resonance selbständig in die Arbeit zu integrieren.

Die Teilnahme steht allen Personen offen, die beruflich oder ehrenamtlich im Bereich des körperlichen, emotionalen und sozialen Wohlbefindens zur Unterstützung von Menschen, Tieren oder der Umwelt tätig sind.

Ein Quantum Medicine Approach ist eine sechsteilige Serie, die aus 5 Wochenendseminaren und einem abschließenden 5-tägigen Intensivworkshop besteht. Die Serie wurde als Sequenz entwickelt, so dass jeder Teil auf dem vorherigen aufbaut. Teilnehmer können ein einzelnes Modul buchen oder sich für mehrere entscheiden, solange die vorherigen Module besucht wurden. Es gibt keine Zeitbegrenzung, um den Kurs zu beenden. Die Teilnehmer ziehen es jedoch in der Regel vor, für 6 Teile (3 Jahre) bei „ihrer“ Gruppe zu bleiben.

* Jedes Jahr beginnt eine neue Serie mit Teil 1; Jede Serie ist fortlaufend nummeriert.

Seminarsprache ist Englisch mit Übersetzung

Die Seminare

1: Die Quelle der Erfahrung

Über den Körper kommen wir mit allen Aspekten des Lebens in Kontakt. Im Erfahren des Körpers als Wahrnehmungsorgan lernen wir, Informationen mit all unseren Sinnen zu erkennen. Wir werden darin bestärkt, unsere Aufmerksamkeit auf unsere Körpersprache zu richten und Gewahrsein dafür zu entwickeln, was wir auf unbewusster Ebene kommunizieren – für die subtilen Botschaften, die wir aussenden und empfangen.

Dieses erste Wochenende erforscht das Selbst und bietet Gelegenheit, unsere zentralen Verhaltensmuster anzusehen, unsere Konditionierungen, die Reaktionen in Situationen von Stress, unsere Motivation für unsere Berufswahl und die Geschichte die wir uns selbst darüber erzählen, wie die Dinge sind.

2: Die Schaffung meiner Wirklichkeit

Jede authentische Beziehung entsteht aus der Fähigkeit, die Geschichten, die wir uns selbst darüber erzählen, „wie die Dinge sind“, zu beobachten und darüber hinauszugehen. Wir werden ermutigt, den „inneren Beobachter“ zu entwickeln – ein kraftvolles Werkzeug zu Wandlung und Heilung.

An diesem zweiten Wochenende untersuchen wir, wie unsere Konditionierung die Fähigkeit, einen transformativen Raum zu schaffen, begrenzt. Wir werden uns die Schlussfolgerung aus unseren Gedankenmustern und Gefühlen ansehen und wie unsere Identifikation mit dieser „Geschichte“ die Erfahrung unserer Wirklichkeit bestimmt.

3: Die Selbstfürsorge des Heilers/ der Heilerin

Persönliche Gesundheit, Wohlbefinden und Integrität sind von grundlegender Bedeutung in jeder beruflichen Praxis. Letztendlich ist die Fürsorge für sich selbst die Grundlage, um anderen zu dienen. Anderen zu dienen kann nie auf Kosten unserer Selbst gehen. Mitgefühl und Heilen bedeutet niemals Selbstverleugnung.

In diesem Abschnitt erforschen wir die Fürsorge und die Abstimmung unseres physischen und energetischen Körpers. Wir lernen Reinigungstechniken und Methoden, wie regelmäßige Übungen zur Unterstützung einer persönlichen und beruflichen Entwicklung aufrecht erhalten werden können.

4: Jenseits der Projektionen

Ein Leitgedanke von Body Resonance ist, dass alles in unserem eigenen Körper existiert. Unser Körper ist ein Sensor – was „außerhalb“ passiert, hat in uns Resonanz. In diesem Workshop lernen wir zwischen den Schwingungen des eigenen Körpers und der Resonanz auf andere zu unterscheiden.

Im vierten Teil dieser Serie erforschen wir die Natur von Krankheit und Gesundheit: das gilt für Einzelpersonen und Gemeinschaften. Wir sehen uns die Art und Weise an, wie unsere Vorstellungen und Erwartungen Trennung und Begrenzung erschaffen kann.

Dieser Prozess vertieft weiter unser persönliches Vertrauen und unsere Intuition.

5: Zeuge der Möglichkeiten

Unsere Verbindung zu dem Feld der Heilung erfährt in dem Maße Verstärkung, als wir uns selbst mit einbeziehen und unsere Perspektive vom “Warum” zum “Wie” verändern. Durch den Wandel unserer Frage von „Warum ist das so?“ zu „Wie bin ich Teil davon?“ erleben wir eine Transformation von Widerstand zu Akzeptanz; und schaffen so die Grundlage für verantwortliches Handeln.

Im fünften Teil dieser Serie lernen wir weiter, wo wir uns selbst im Weg stehen, indem wir herausfinden, was in zwischenmenschlichen Beziehungen tatsächlich passiert: Zum Beispiel zwischen Klient/in und Praktizierender/em, Teamleiter / Teammitgliedern usw. Uns wird bewusst, dass wir nicht einfach nur Beobachter des Heilungsprozesses sind sondern ebenso ein integraler Bestandteil davon.

In diesem Feld der Heilung gehen wir über alle unsere erlernten Methoden hinaus und lassen Raum für etwas Neues entstehen.

6: Nicht wissen – Die Erforschung des “Quantenbewusstseins“

Der letzte Teil ist eine längere Veranstaltung, ein anhaltendes Eintauchen in das Heilungsfeld, das uns dabei unterstützen soll,  einen Sprung in eine tiefere Ebene von Body Resonance zu ermöglichen.

Wir werden das „Quantenbewusstsein“ erforschen. In ihm sind alle Möglichkeiten und Potenziale enthalten - weder eingeschränkt durch die Vergangenheit noch bedingt durch Erwartungen in die Zukunft.

Aus einem Raum vollkommenen Hörens und „Nicht-Wissens“ heraus vertieft jede/r TeilnehmerIn die Erfahrung von und die Verbindung mit der Weisheit des Körpers. Wenn die logischen Prozesse im Dienste eines größeren Bewusstseins stehen wird die fließende Intelligenz des „Quantenbewusstseins“ ein Werkzeug der Manifestation und Erkenntnis; und der Körper - in Verbindung mit allem was ist - bringt uns ins Gleichgewicht.

 

QM Approach – eine Quantenmedizinische Annäherung Fortbildung Lehrgang Flyer PDF (3.6Mb)

Termine


Weitere Infos:
Katrin Unterberg
Tel: +49 ( 0) 2772 92 47 40
Mob: +49 ( 0) 171 21 16 865
Email: katrin@bodyresonance.org

 

 

Master Class

Intensivseminare: höheres Bewusstsein wird durch praktische Anwendungen integriert

Ein viertägiges Seminar, in dem die Teilnehmer angeleitet werden, das Wahrnehmungsbewusstsein auf subtileren Arbeitsebenen zu erlernen. Jede Master Class ist thematisch gestaltet und lenkt spezifische, fokussierte Aufmerksamkeit auf bestimmte Arten des Seins in therapeutischen und interaktiven Zusammenhängen,  sei es mit Menschen, Tieren oder der Umwelt.

Offen für AbsolventInnen des Lehrgangs Body Resonance – a Quantum Medicine Approach.


„Um wahrhaft Meisterschaft zu erreichen musst du auch bereit sein, den Mantel des Meister-Seins umzulegen. Dies bedeutet, darüber hinauszutreten was du ‚weißt’, um zu entdecken, was du dir zuvor gar nicht vorstellen konntest. Es bedeutet, aus deiner Komfortzone herauszusteigen, um in sogar noch tiefere Weisheit einzutauchen.”

~ David Crean

Termine

Weitere Infos:

Katrin Unterberg

Tel: +49 (0) 2772 92 47 40

Mob: +49 (0) 171 21 16 865

Email: katrin@bodyresonance.org

 

Aurora Group & Aurora Council

Das resonante Feld: Förderung der universellen Verbundenheit, um Veränderungen zu manifestieren

Die „Aurora Group“ wird an einem besonderen Ort (Aurora Dom, Kraig, Kärnten) abgehalten. Wir haben hier die Gelegenheit, in einem Raum zu arbeiten, der die Möglichkeit bietet, die individuellen und die Gruppenenergien zu konzentrieren.
Unsere Herausforderung ist folgende: die eiförmige Struktur des Gebäudes verstärkt alles, was wir dort hineinbringen. Was immer gegenwärtig ist wird, genauso wie im Alltagsleben, eine Dynamik -einen Spin- entwickeln; diese Struktur wird jedoch alles noch verstärken und somit größere Konsequenzen hervorbringen. Das bedeutet wir interagieren mit dem Raum als Energie: das Gebäude selbst *ist* ein Instrument, das wir zu spielen lernen.
 
Um in der Lage zu sein, zu hören und schließlich Musik – heilende Schwingungen – zu manifestieren, braucht es unser ‘gewöhnlich’ sein. Unser Potenzial besteht darin, durch das durchzugehen, was auch immer uns hält; um integer zu sein -  Miteinander, dem Gebäude, dem Land. Wir werden nach einer Konvergenz -einer Übereinstimmung- Ausschau halten, in einem Raum/Feld der Beziehungen – mit sich Selbst, Miteinander, mit der Umgebung. Nicht als fixes Konstrukt des Geistes, sondern als ein sich ständig entfaltender, bewegender, formverändernder Ausdruck von Energie.
 
Was könnte sich durch eine solche fokussierte harmonische Schwingung manifestieren?
Mit Sicherheit können wir unser kollektives Potenzial ausbauen und es ist auch möglich, dass wir Kapazitäten entwickeln, die uns zuvor nicht bekannt waren. Dies kann nur geschehen, wenn wir den Mut haben, uns aufrichtig zu zeigen, mit allem was ist. Mit unserer Verletzlichkeit beschenken wir alle anderen. So arbeiten wir zusammen und nutzen die Kraft der Synergien.

Die Teilnahme steht jedem offen, der den kompletten Body Resonance QM Lehrgang absolviert und an einer Master Class teilgenommen hat.

Aurora Council repräsentiert den nächsten Schritt in unserer Entwicklung. Hierbei wird, in Bezug auf den Raum, die Aurora Arbeit an verschiedenen Orten eingesetzt, die Samen nährend, die wir in den Aurora Gruppen in Kraig gesät haben. Dort stimmen wir die Gebäudestruktur als Instrument fein ab. Für den Aurora Council treffen wir uns in Räumen, die eine Öffnung -auf der Suche nach größerer Wirkung- unterstützen. Diese Wirkung wird sich aus den Synergien der in der Aurora-Gruppe entwickelten Verbindungen ergeben; von der Kraft, die durch die einfache Präsenz einer verstärkten „bewussten“ Verbindung miteinander und mit dem Raum freigesetzt wird.

Wir leben in einer Zeit der Veränderungen, einer Zeit großer Instabilität – sozial, politisch und umweltbedingt. Wenn in einem solchen Klima Angst geschürt wird, dann steigen unsere tiefsten Schatten auf. Was ist also unsere Antwort darauf? Es ist der Ruf nach Bewusstsein; wo Türen zu neuen Möglichkeiten geöffnet werden. Veränderungen mögen unbequem sein, aber sie bieten zweifellos Gelegenheiten des Wachstums.

Heilung kann nicht länger einen begrenzten Fokus haben.  Einst fragten wir, wie wir Erleichterung von Schmerz finden können; jetzt werden wir gefragt, was wir anzubieten haben. Es bedarf der Entwicklung neuer Fähigkeiten sowie einer neuen Sprachform, damit wir Einzelpersonen, unseren Gemeinden und der Erde dienen können.

Mit dem Aurora Council bietet sich eine weitere Gelegenheit an, uns der notwendigen Transformationsprozesse zu widmen, wahre Weisheit sowie effektive und kraftvolle Heilungsmöglichkeiten zu entdecken. Dies ist ein bewusster Schöpfungsakt.

Dazu fällt mir das Bild der Sphinx ein: Der Körper eines Löwen, die Brüste einer Frau mit dem Kopf eines Mannes, gekrönt von einer Kobra. Die Sphinx – uralt - älter als wir es uns überhaupt vorstellen können, ist ein Symbol der Integration und der Transzendenz. Es ist auch eine Beschreibung unserer Evolution – besonders von der Entwicklung des Gehirns.
Als Symbol der Heilung drückt die Sphinx „Ganzheit“- durch die Integration aller Teile – aus; von der ursprünglichen Reptilien Energie, über die Instinkte der Säugetiere, eine Gruppe zu nähren und zu beschützen, bis hin zu einem höheren Intellekt und die „aufsteigende Kundalini“ der Schlange, um alles in einer höheren Einheit zu verbinden.
Das ist die Manifestation eines größeren Potentials – eine Metamorphose.

In Bezug auf die Evolution, in der Entwicklung des „Wir“ – leben wir vielleicht gerade in der Phase wo sich die Raupe verpuppt, bevor es zum Schmetterling wird?

Obwohl wir „Gnade“ nicht befehligen können zu erscheinen, können wir –gleich wie die Segler– unsere Segel setzen in der Hoffnung auf einen tragenden Wind.

Die Teilnahme steht allen frei, die an einer Aurora Group teilgenommen haben. In einigen Fällen kann es Ausnahmen geben, für diejenigen die den kompletten „Body Resonance a Quantum Medicine approach“ Lehrgang sowie eine Master Class absolviert haben.

 

Termine

Weitere Infos:
Katrin Unterberg
Tel: +49 (0) 2772 92 47 40
Mob: +49 (0) 171 21 16 865
Email:
katrin@bodyresonance.org

 

Facilitator Training

Arbeit mit Gruppen und der Dynamik des Raums

Jeder Quantum Medicine Approach-Kurs bietet Platz für zwei Facilitator, die Fähigkeiten entwickeln werden, um zu verstehen, wie die Energie einer Gruppe das Individuum beeinflusst und wie sich die Energie eines Individuums auf die Gruppe insgesamt auswirkt. Sie lernen zu erkennen, wie sich der Raum selbst auf die Gruppendynamik und persönliche Dynamiken auswirkt und wie man energetische Informationen innerhalb (und vom) Raum beeinflussen kann.

Das Training beinhaltet:

 

  • Zu verstehen, welche besonderen Eigenschaften der Wahrnehmung erforderlich sind, um die Eigendynamik der ganzen Gruppe zu unterstützen

  • Wie du auf eine Art und Weise arbeiten kannst, wo du nicht nur den Einzelnen unterstützt, sondern die gesamte Gruppe miteinbeziehst und auf eine andere Bewusstseinsebene bringst

  • Wie man „die Temperatur“ des Raumes und der Teilnehmer „misst“, um zu bestimmen was als energetischer Hauptstrom durchfließt

  • Verstehen wie die Energie eines Feldes arbeitet – was die Eigenschaften des Feldes sind, so dass du “damit” arbeiten kannst

  • Wie kann man energetische Informationen der gesamten Gruppe und des Bereichs, in dem sich die Gruppe befindet, dekodieren und beeinflussen?


Diese Arbeit ist erfahrungsorientiert, um ein tiefer gehendes Lernen zu fördern, wie wir uns von einer kritischen Analyse dessen „was wir wissen“ (oder was wir meinen, zu wissen) wegbewegen, hin zu einer Öffnung von Informationen, die sich vielleicht sogar als kontraintuitiv anfühlen.

Dieses Training eignet sich für alle, die mit Gruppen jeglicher Art arbeiten. Es umfasst ein persönliches Skype-Coaching mit David und ein Praktikum.

Die Teilnahme erfolgt per Anmeldung. Jeder, der den kompletten Body Resonance Lehrgang absolviert und an einer Master Class teilgenommen hat, kann sich anmelden.

Facilitator Training für Organisationen und Unternehmen

Geschäfts-, Organisations- und Teamleiter können von den oben genannten Schulungen profitieren. Es kann an Ihre speziellen organisatorischen Bedürfnisse oder Zeitbeschränkungen angepasst werden. Siehe Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Weitere Infos:
Katrin Unterberg
Tel: +49 (0) 2772 92 47 40
Mob: +49 (0) 171 21 16 865
Email: katrin@bodyresonance.org

 

The Open Circle

Das „Ego-less Practitioner” Intensivseminar

Es gab eine Zeit in der Krankheit als eine geteilte Erfahrung gesehen wurde, die die gesamte Gemeinschaft betroffen hat. Weil die Menschen die tiefgehende Verbundenheit zwischen allem und jedem erkannt haben, folgte daraus, dass das was einer Person widerfahren ist, Auswirkungen auf jeden anderen hatte. Obwohl eine Krankheit sich in einer Person manifestiert, kann es für das Wohlergehen aller anderen bedrohlich sein.

Eine Krankheit, die nicht verstanden wurde oder wo keine Besserung eintrat, betrachteten sie als Riss im Gebilde des Universums. So kam die gesamte Gemeinschaft zusammen um abzuschätzen, was gebraucht wird, um das Gleichgewicht im Einzelnen, in der Gemeinschaft und Umwelt wieder herzustellen. Die Stammesältesten, Medizinleute, alle haben mitgemacht, um sich mit dem was als Störung im Lebensfluss gesehen wurde zu befassen und zu heilen.

Der Open Circle intensivseminar ist eine Einladung healing medicine zu praktizieren, indem man zusammen kommt, um auf dieser Reise Gemeinschaft zu leben.

Durch die Schaffung eines Kreises von vielen Praktizierenden und nur einem „Klienten“ erkennen wir die Wichtigkeit des Betretens eines heiligen Raumes, indem wir darauf achten, was „durchkommen“ möchte, um wiederherzustellen und Heilungswege zu schaffen, die dem Einzelnen oder der Erde keinen Schaden zufügen. Wir sind offen für eine andere Arbeitsweise mit Krankheiten und insbesondere für diejenigen, die an akuten und / oder chronischen Erkrankungen leiden und scheinbar alles ohne Erfolg versucht haben.

Dieser Intensivkurs ist jedoch nicht nur eine Übung um Raum zu halten (holding space). Es ist nicht genug einfach nur in „Sacred Space“ einzutauchen, in der Hoffnung das alle Antworten erscheinen werden. Wir lernen zu „lesen“ was da ist, wie wir das fördern und manifestieren können „was durchkommen möchte“. Das erfordert eine weitere Ebene des sich „Einlassens“.

Die Teilnahme als Klient am Open Circle erfordert Mut. Patienten mit akuten, komplexen und / oder chronischen Zuständen, die eine Sitzung mit einem oder zwei Therapeuten absolvieren, haben immer die Möglichkeit (bewusst oder unbewusst) zu verstecken, zu verzerren oder zu manipulieren. Aber simultan mit einem größeren Team von Therapeuten — „Receiver“ — zu arbeiten, gibt diesen Strategien die Möglichkeit sich aufzulösen, eine tiefere Wahrheit zu enthüllen und bringt Heilung für alle.

Die * gegenwärtige Präsenz * eines jeden Praktizierenden im Open Circle führt zu einer Erhöhung der gesamten Gruppen Präsenz. Das erschafft eine energetische Verknüpfung (Nexus), eine Obertonwelle, die größer ist als die Summe aller Einzelteile. Das bietet Klienten eine kraftvolle Erfahrung, eine ganz andere therapeutische Herangehensweise und Möglichkeit des Wohlergehens, die ihnen jahrelang entgangen ist.

Der Open Circle-Prozess kommt nicht nur dem Klienten, sondern auch allen Beteiligten zugute. Die Praktizierenden erfahren persönliche Heilungsprozesse, erlernen spezifische Fähigkeiten und spielen eine Rolle bei der Heilung “mit” Klienten.

Die Teilnahme erfolgt auf Einladung. Bitte bei Interesse uns mitteilen.

Bei Interesse an einer Teilnahme als Kunde wenden Sie sich bitte an Katrin Unterberg.

Weitere infos:
Katrin Unterberg
Tel: +49 (0) 2772 92 47 40
Mob: +49 (0) 171 21 16 865
Email: katrin@bodyresonance.org

 

 

Exploration Days

Eintägige Workshops, in denen der Erfahrungsschatz innerhalb bestimmter Themen Vertieft wird

Für Praktizierende

Diese Tagesworkshops, sind dazu angelegt, das Bewusstsein für aktive Gegenwärtigkeit zu erhöhen und die Flexibilität im Arbeiten innerhalb des resonanten Feldes zu entfalten. Sie führen Deine gegenwärtige Präsenz in spezifische  Bereiche von Heilungsprozessen und Beziehungen.

Die Themen könnten Folgendes umfassen:

  • Erforschung des Wahrnehmungsfeldes

  • Kommunikation aus Deinem ganzen Sein

  • Verschränkte Verbindungen

  • Energie in Bewegung bringen


Die Gruppengröße ist auf maximal 9 TeilnehmerInnen beschränkt. Teilnehmen können alle LehrgangsteilnehmerInnen ab absolvierten Teil 5 des Lehrgangs ‘Body Resonance – A Quantum Medicine Approach’.

Der Tagesworkshop wird in englischer Sprache abgehalten.

Für Organisationen und Unternehmen

Exploration Day-Themen können auch für organisatorische oder geschäftliche Anforderungen entworfen  ?? werden.

Zum Beispiel:

  • Resonante Führungsqualitäten

  • Präsenztraining für Teams

  • Verantwortlichkeit und Bewusstsein

  • Empowerment: das Individuum und das Ganze

  • Intuition und Innovation


Siehe Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Weitere Infos:
Katrin Unterberg
Tel: +49 (0) 2772 92 47 40
Mob: +49 (0) 171 21 16 865
Email: katrin@bodyresonance.org

KONTAKT

Body Resonance® is a European Community Trade Mark Reg. No. 011338456
© 2007 David Crean

  • Facebook Channel
  • YouTube Channel